Getestet in den Schweizer Alpen: Funktionelle MTB-Bekleidung

Beim MTB kommt es auf die richtige Bekleidung an. Die Schweizer Mountainbiker Manuela & Roger verraten Ihnen ihr Lieblingsoutfit für sportliche Touren in den Schweizer Alpen.

MTB-TESTER ROGER

Als leidenschaftlicher Biker bin ich vor allem auf Enduro-Touren anzutreffen.  In Sachen Ausrüstung ist das so eine Sache: Mein MTB und E-MTB entsprechen dem neusten Stand der Technik und stehen für mich im Fokus, wenn es darum geht, ein neues Abenteuer in Angriff zu nehmen. Die Bekleidung spielte immer eine untergeordnete Rolle. So ist auch mein (Velo-) Kleiderschrank spartanisch bestückt. Doch seit ich die neue Löffler-Kollektion getestet habe, hat sich mein Bekleidungssortiment um ein tolles Outfit erweitert. Warum? Weil die Produkte die idealen Begleiter für meine Touren sind.

Das wunderbare für mich als nachhaltig agierender Velofahrer: Löffler produziert 70 Prozent der verarbeiteten Stoffe  in der hauseigenen Strickerei Ried im Innkreis (Österreich). Der Produktionsstandort Ried im Innkreis steht dabei für die Einhaltung fairer Standards und mit strengen Umweltauflagen für echte Nachhaltigkeit. Von der Stoffproduktion über den Zuschnitt bis hin zur Endkontrolle und Versand. Was nicht in Ried im Innkreis entsteht, wird wenn immer möglich in Europa produziert. Und Fakt ist auch, dass sämtliche Löffler-Produkte das Label Öko-Tex-Standard 100 tragen, das gesundheitliche einwand- und schadstofffreie Materialien garantiert.

Dass führt bei mir als Biker dazu, dass ich bewusst und mit einem guten Gewissen auch künftig auf Löffler-Produkte zurückgreifen werde.

FOLGENDE PRODUKTE WURDEN GETESTET:

BIKE LIGHT HYBRID JACKET – Nie mehr ohne

Zugegeben: Auf meinen Feierabendrunden fahre viel Quick & Dirty. Rauf. Runter. Fertig. Egal ob MTB oder E-MTB: Wind- und Regenjacken – sofern ich den Regen nicht schon kommen sehe – bleiben fast immer zu Hause, auch der Rucksack. Doch seit ich das Bike Light Hybridjacket habe, fahre ich praktisch nie mehr ohne los. Löffler preist die Jacke als «technisch ausgefeilte Hybrid-Jacke mit windschützendem Windshell-Material im Arm-, Schulter- und Brustbereich» an. Im technischen Zentrum der Jacke steht dabei das Hybrid-Konzept «Race Elastic» – ein innovatives multi-elastisches Polyestermaterial aus der Löffler Strickerei mit aufgedoppeltem Windshell. Für mich ist es einfach der neue beste Begleiter bei fast jeder Tour.

Die Bike Light Hybridjacket ist federleicht und lässt sich dank des kleinen Packmaßes beispielsweise sogar in einer Satteltasche verstauen, um für kühle Überraschungen gewappnet zu sein. Und obwohl ein Hauch von Nichts, bietet sie perfekten Schutz vor Brise und Fahrtwind – ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Der Sitz ist perfekt, dafür sorgen Silikongummiabschluss am Rücken und Armbündchen. Und auch der Hals wird dank des Stehkragens gut umschlossen. Damit Kleinigkeiten nicht unter der Jacke im Trikot verstaut bleiben müssen, hat das Hybridjacket ein echt großes Staufach am Rücken sowie eine Brusttasche, in der Schlüssel, Smartphone oder Energieriegel problemlos und dank Reißverschluss sicher verstaut werden können.

Fazit: Das Bike Light Hybridjacket hat mich absolut überzeugt. Es ist mein neuer Begleiter auf Biketouren an trockenen Tagen und schützt mich vor Wind und Kälte.

M BIKE JERSEY FZ PEAKS

Das Jersey FZ Peaks vereint Style und Funktion und ist polyvalent einsetzbar. So macht es nicht nur auf dem Mountainbike eine gute Figur, sondern auch im Einsatz auf dem Rennvelo oder Gravelbike. Für mich als gewohnter Hangloose-Style-MTBler ist das eng, aber nicht ultraeng anliegende Trikot eine neue Erfahrung. Aber eine, die passt. Denn das Shirt ist äußerst elastisch und angenehm zu tragen. Und ich merke in Sachen Atmungsaktivität spürbar den Unterschied zu einem klassischen MTB Loose Fit Shirt. Falls doch einmal hitzige Momente bevorstehen sollten, bietet der durchgehende Frontreißverschluss die klassische und effektivste Belüftungsmöglichkeit. Eine dreiteilige Rückentasche für das Notwendigste runden das Trikot ab.

Fazit: Gutes Jersey, das sowohl auf dem MTB wie auch auf dem Rennvelo oder Gravelbike getragen werden kann. Kombiniert Funktion und Style und lässt keine Wünsche offen.

BIKE SHORTS SWIFT CSL – Leicht & luftig

Die Bikeshorts Swift CSL sehen nicht nur gut aus, sie sind auch äußerst angenehm zu tragen. Auf dem Trail wie auch auf einer gemütlichen Abendtour. Für einen optimalen Sitz und angenehmen Tragkomfort sorgt die einfach bedienbare Bundweitenregulierung mit Hooks. Auch die gepolsterte Innenhose sitzt einwandfrei, ohne an Bauch oder Oberschenkel einzuschneiden. Das Sitzpolster der herausnehmbaren Innenhose bietet während der Fahrt einen angenehmen Sitzkomfort und eine gute Druckverteilung. Dies wohl auch, weil sie ergonomisch vorgeformt ist. Das Sitzpolster ist weder zu viel, noch zu wenig. Denn bei Lauf- oder Schiebepassagen ist es kaum spürbar.

Einen optisch stilvollen Look verleihen den Shorts die schwarzen Stretch-Einsätze, genannt Lasercut-Belüftungsöffnungen. Und diese erfüllen ihren Zweck: Zu keinem Zeitpunkt habe ich das Gefühl, dass Feuchtigkeit entsteht und mir die Hose unangenehm an den Beinen klebt. Und trotz der effektiven Belüftung beziehungsweise Atmungsaktivität sind die Shorts dauerhaft wasser- und schmutzabweisend (DWR; durable water repellent). Dafür sorgt die PFC-freie Imprägnierung. Ich hatte bisher zwar das Glück, nur von leichtem Nieselregen überrascht worden zu sein, aber der DWR-Schutz hielt auf alle Fälle sein Versprechen.

Was mir persönlich besonders gut gefällt: Zwei Hosentaschen mit Reißverschluss. So können Kleinigkeiten oder auch mal ein Smartphone – der Sack ist groß genug für ein iPhone der neuesten Generation – kurzerhand im Hosensack sicher verstaut werden, ohne dass ständig der Rucksack aus- und angezogen werden muss.

Fazit: Die Bikeshorts Swift CSL überzeugen mich dank der hohen Elastizität und der damit verbundenen Bewegungsfreiheit. Sie sind leicht und luftig, bieten aber dennoch den nötigen Komfort und Schutz.

© Manuela Weibel
©Manuela Weibel

TESTED BY MANUELA

Beim Mountainbiken liebe ich es, meinen Puls zu spüren beim bergauf pedalieren, mich neuen Herausforderungen zu stellen und den Flow auf den Trails zu genießen. Am liebsten gehe ich mit meinem Bike auf Entdeckungsreise in den Alpen. Neue Trails, neue Blickwinkel und möglichst wenig Rummel. Bei solchen Abenteuer darf die Ausrüstung mich natürlich nicht im Stich lassen. Neben einer top funktionierendem Bike, lege ich großen Wert auf funktionelle  Bekleidung für jede Witterungsbedingung.

Dabei steht die Marke Löffler hoch auf der Liste. Bekannt ist die Marke für ihre regionale Produktion, faire Arbeitsbedingungen und hohe Umweltauflagen. Das passt alles zu meinen Wertvorstellungen, welche Bekleidung heutzutage erfüllen sollte.

Das Outfit von Löffler hat mich von Anfang an überzeugt. Die Farben sind knallig und hell, damit geht man auf dem Trail bestimmt nicht unter. Und auch nach der ersten Anprobe mag das Outfit zu überzeugen –  die Teile sitzen wie angegossen. Da man bei längeren Touren in den Bergen nie genau weiß, wann einem den nächsten Regenschauer trifft, gehört eine Regenjacke immer mit ins Gepäck. Die W Hooded Jacket WPM überzeugt mit ihrem perfekten Schnitt und optimalen Schutz und ist ab sofort mein ständiger Begleiter. Die Jacke ist so klein verstaubar, dass sie in jeden Rucksack oder auch Trikottasche passt. Bei kühlen Abfahrten und nassem Wetter schützt sie zuverlässig vor Wind und Nässe. Im Praxistest ließ die Jacke auch einen starken Gewitterschauer auf der letzten Abfahrt vom Monte Bre nicht durch. Wenn auch die Hose und die Füße klatschnass wurden, so konnte ich wenigstens noch mit einem trockenen T-Shirt in den Zug nach Hause steigen. Da der Schnitt super passt, flattert bei schnellen Abfahrten nichts im Wind und man kann sich vollkommen auf den Trial konzentrieren. Einzig wenn die Sonne sich dann doch wieder zeigt, wird einem doch schneller etwas warm unter der Jacke.

Bei der Bikehose ist es mir besonders wichtig, dass sie nirgends zwickt, einschneidet oder meine Bewegungsfreiheit einschränkt. Diese Hürden nimmt die W Bike Shorts Comfort CSL ohne Probleme. Die Hose sitzt so bequem, dass man gerne den ganzen Tag darin verbringt. Sie ist sehr leicht und elastisch, jedoch auch genug robust, um den dauernden Strapazen beim Biken standzuhalten. Bergauf wie bergab war sie kaum spürbar, und ein Faktor weniger, der mich vom pedalieren ablenkt. Das Sitzpolster bei der Innenhose sitzt einwandfrei und gibt eine optimale Druckentlastung ohne zu stark aufzutragen oder zu stören.

Das W Bike Shirt HZ Cloudy überzeugt insbesondere mit dem niedrigen Gewicht und der hohen Atmungsaktivität. Das komplett in Österreich hergestellte Shirt bringt einen nicht so leicht ins Schwitzen! Und wenn dann doch ein paar Schweißtropfen mehr auftreten, dann leitet das Shirt die Flüssigkeit effektiv nach außen und trocknet superschnell wieder. So hatte ich auch bei schweißtreibenden Aufstiegen nie das Gefühl in einem nassen Shirt gekleidet zu sein.

Fazit: Die LÖFFLER- Kollektion ist allen BikerInnen, welche Wert auf einwandfreie Funktion und nachhaltige Produktion bei ihren Kleidern legen, sehr zu empfehlen. Es sind Teile, auf die man sich verlassen kann, bei jeder Bedingung. Damit hat man den Kopf frei und kann ungestört die Bergwelt geniessen.

Ähnliche News

Tipps
Auffallend unauffällig: Die perfekte Radunterhose

Die perfekte Radunterhose macht alle Bewegungen mit und schützt vor Druck und unangenehmer Reibung während der Bike-Tour. Doch was muss die perfekte Radunterhose können?

Jetzt lesen
Tipps
Wanderhosen Herren – Praktische Tipps für die Auswahl

Sitzt, passt und hat Luft – kennen Sie diesen Ausdruck? Wir beschreiben so den guten Sitz einer Wanderhose. Doch um die Passende für sich zu finden, gilt es ein paar wichtige Punkte zu beachten.

Jetzt lesen
Tipps
MTB Unterhemd für den Sommer: transtex® light GRID

Viele vergessen sie – die unsichtbaren Begleiter direkt auf der Haut. Doch Funktionsunterwäsche leistet beim Sport Großes und hält verlässlich kühl & trocken. Wir möchten Ihnen das MTB Unterhemd aus transtex® GRID näher vorstellen und Ihnen einen Überblick geben, warum ein Unterhemd beim Sport Sinn ergibt.

Jetzt lesen
Tipps
Warum Funktionsunterwäsche auch im Sommer Sinn macht

Funktionsunterwäsche im heißen Sommer? Das klingt für viele Sportler und Sportlerinnen noch immer sehr ungewohnt. Wir erklären Ihnen heute wieso Sportunterwäsche gerade auch im Sommer sehr angenehm ist und welche Vorteile sie bringt.

Jetzt lesen
Tipps
Die ultimative Bikepacking-Packliste für nachhaltige Abenteuer

In einer Zeit, die vom Klimawandel geprägt ist, wächst in vielen Menschen der Wunsch nach verantwortungsvollem Reisen. Nach dem Motto „Leave no traces“ warten intensive, nachhaltige Erlebnisse im Einklang mit der Natur - abseits von Touristenmassen und grenzenlosem Konsum. Hier finden Sie wertvolle Tipps für Ihr nachhaltiges Bikepacking-Abenteuer.

Jetzt lesen